Home > AirPlay 2, Vorteile, Lautsprecher und mehr

AirPlay 2, Vorteile, Lautsprecher und mehr

Im vergangenen Jahr 2018 hat Apple mit AirPlay den Nachfolger von AirPlay vorgestellt. Wir möchten euch nachfolgend nicht nur die Unterschiede zwischen den beiden Generationen bzw. die Vorteile von AirPlay 2 vorstellen, sondern auch die ersten Lautsprecher, die AirPlay 2 unterstützen. So bekommt ihr einen Überblick, wie wichtig euch das Vorhandensein von AirPlay 2 bei eurem neuen WLAN Lautsprecher bzw. Bluetooth Lautsprecher ist und könnt dann aus den entsprechenden Modellen wählen – oder bei Verzicht auf AirPlay 2 eben aus der großen Schar aller kabellosen Lautsprecher mit WLAN und / oder Bluetooth.

Was ist AirPlay (2)?

Bevor wir auf die Neuerungen von AirPlay 2 eingehen, wollen wir zunächst kurz erläutern, was AirPlay bzw. AirPlay 2 überhaupt genau ist. Denn es gibt sicherlich viele, die den Namen vielleicht schon einmal gehört haben, damit aber nicht wirklich viel anfangen können.

Letztendlich handelt es sich bei AirPlay (2) um eine Streaming-Lösung von Apple, über die ihr Musik, aber auch Videos und Fotos kabellos von einem AirPlay-Gerät zum anderen übertragen könnt. Medien können also dank AirPlay über das Netzwerk übertragen werden, z. B. ein auf eurem iPhone befindliches Lied auf einen mit AirPlay-kompatiblen Lautsprecher, der das Lied dann abspielt – Streaming eben.

Eine weitere Fähigkeit von AirPlay, die uns an dieser Stelle aber nicht wirklich tangiert, ist die Fähigkeit, den Bildschirm eines iOS-Gerätes zu spiegeln, z. B. über ein Apple TV auf einen angeschlossenen Fernseher. Das ist z. B. zum Übertragen von Videos vom iPhone auf den Fernseher interessant, aber nicht so im Zusammenhang mit den hier thematisierten AirPlay 2 Lautsprechern.

Die Vorteile von AirPlay 2

Das mit iOS 11.4 vorgestellte AirPlay 2 bietet im Vergleich zum Vorgänger AirPlay einige interessante Neuerungen und Verbesserungen. Am wichtigsten in Sachen Audio-Wiedergabe ist sicherlich die Multiroom-Unterstützung, über die mehrere Lautsprecher angesteuert werden können. Dank AirPlay 2 könnt ihr über das Kontrollzentrum in iOS nun mehrere Lautsprecher ansteuern sowie unterschiedlich einstellen bzw. regeln. So ist es möglich, in mehreren Räumen die gleiche Musik abzuspielen, allerdings in unterschiedlichen Lautstärken.

Ebenfalls sehr interessant und nützlich für das Abspielen von Musik und Co ist das verbesserte Audio-Buffering. Während AirPlay und Bluetooth lediglich wenige Sekunden buffern bzw. zwischenspeichern können, ermöglicht AirPlay 2 dank der erhöhten Datenübertragungsgeschwindigkeit das Buffering über deutlich längere Zeiträume bis hin zu Minuten. Das hat zur Folge, dass der Stream zuverlässiger funktioniert. Selbst wenn ihr mit der Quelle, z. B. eurem Smartphone, für eine kurze Zeit euch außerhalb der Reichweite begebt, läuft die Musik ungestört und ununterbrochen weiter. Die Musik per Stream läuft sogar weiter, wenn ihr auf eurem iOS-Device ein Telefonat führt oder z. B. ein Spiel spielt, also quasi im Hintergrund.

Weiterer Vorteil ist eine schnellere Steuerung, die ebenfalls von den Neuerungen profitiert. Während bei der ersten Generation Steuerbefehle wie eine veränderte Lautstärke oder das Drücken der Pause-Taste gut und gerne ein bis zwei Sekunden dauern konnte, reagiert AirPlay 2 hier deutlich zuverlässiger und vor allem schneller. Das macht die tägliche Nutzung angenehmer und problemloser.

Abgerundet wird AirPlay 2 von einigen weiteren Verbesserungen. Unter anderem profitieren alle Besitzer von zwei HomePods, den Smart Speaker von Apple, davon, dass diese als Stereopaar gekoppelt werden können, sodass ein Lautsprecher den linken und der andere den rechten Kanal abspielt – echtes Stereo also. Dank der automatischen Raumerfassung sorgt der HomePod so zudem für ein besonders gutes Klangerlebnis. Ebenfalls neu bei AirPlay der zweiten Generation ist, dass ihr Musik über das verbesserte Streaming-Protokoll mit Siri direkt an einen bestimmten Ort schicken könnt, also z. B. „Hey Siri, spiele die Toten Hosen im Wohnzimmer“. Zuvor muss lediglich festgelegt werden, welches AirPlay 2 Gerät in welchem Zimmer zuhause ist.

Lautsprecher mit AirPlay 2

Nach der Vorstellung von AirPlay 2 im Jahr 2018 sind mittlerweile auch die ersten Lautsprecher im Handel erhältlich, die Apples neues System unterstützen. Wir stellen euch einige Modelle kurz vor, damit ihr einen Überblick habt, auf welchen Lautsprechern bereits AirPlay 2 im Einsatz ist – falls ihr mit dem Kauf eines AirPlay 2 Lautsprechers liebäugelt, um von den Verbesserungen zu profitieren. Ideal ist die Nutzung natürlich, wenn ihr auch sonst viel aus dem Apple-Ökosystem habt, also z. B. ein iPhone, iPad, Mac oder Apple TV und HomePod.

Beginnen wir an dieser Stelle bei Sonos, dem führenden Hersteller von WLAN Lautsprechern. Von diesem Unternehmen unterstützen derzeit der hauseigene Smart Speaker Sonos ONE (mit Alexa an Bord) sowie der in unserem WLAN Lautsprecher Test als sehr gut befundene Sonos Play 5 das neue Airplay 2. Zudem sind auch die Sonos Playbase, eine große Soundbar für Fernseher, sowie der Sonos Beam, eine smarte Soundbar mit Alexa, mit AirPlay der zweiten Generation ausgestattet. Abgerundet wird das Sortiment durch den Sonos Amp.

Natürlich ist aber nicht nur Sonos mit AirPlay 2 Lautsprechern am Start. Von Libratone unterstützen der ZIPP und der ZIPP Mini sowie in Kürze auch der ZIPP 2 und der ZIPP 2 Mini AirPlay 2. Auch diverse Modelle von Bang & Olufsen, bekannt für teure Lautsprecher, unterstützen AirPlay 2. Hierzu zählen unter anderem der Beosound 2, der Beoplay A6 und der M3. Auch der Beoplay M5 unterstützt es. Von Bluesound wird unter anderem der PULSE 2i unterstützt. Bei Denon gehört der HEOS HS2 zur Airplay-2-Riege, genauso wie diverse AV-Receiver. Und auch die AV-Receiver anderer Hersteller unterstützen AirPlay 2, sodass ihr noch nicht einmal die entsprechenden Lautsprecher benötigt, sondern einfach klassische Modelle ohne Streaming an einen entsprechenden Verstärker anschließen könnt.

Wenn ihr euch auf den aktuellen Stand der AirPlay 2 kompatiblen Lautsprecher bringen wollt, empfehlen wir euch diese Übersicht auf der Webseite von Apple. Diese wird regelmäßig aktualisiert. Denn nicht nur neue Lautsprechermodelle können mit AirPlay 2 ausgestattet werden, sondern auch bereits im Handel erhältliche Produkte können per entsprechendem Update um AirPlay 2 ergänzt werden.

April 15, 2019

Kommentare


There are no comments available.

Neueste Testberichte